Nachdem sich das Thema Treppengeländer sehr lange und beschwerlich hingezogen hat, sind wir nun glücklich, ein sauber gearbeitetes Geländer an unserer Treppe zu haben. Herr Fahrenkrug hat sozusagen die Ehre der Firma Leipziger Treppen Kontor gerettet und dieses Thema zu einem guten Ausgang geführt. Das vorher montierte Geländer wurde wieder demontiert.

Wir freuen uns über das Häkchen auf unserer Liste.

Zudem gibt es Positives zum Thema Warmwasser zu berichten: Durch die Nachinstallation einer Zirkulationspumpe liegt nun auch im OG nach verhältnismäßig kurzer Zeit ausreichend warmes Wasser an.

Ein Wermutstropfen: Das Thema Fenster spitzt sich dafür immer weiter zu. Die Keder für die Rollläden wurden inzwischen gewechselt. Leider mit dem Ergebnis, dass die Rollläden jetzt nur noch unter Quietschen und Knarren zu bewegen sind, nicht mehr flüssig nach unten laufen und zwei Rollläden sogar schon gänzlich ausgestiegen sind, d.h. nicht mehr abrollen. Da wir eines dieser Fenster aber dringend verschatten mussten, haben wir den dafür vorgesehenen Revisionskasten geöffnet, um das Rollo wieder lauffähig zu machen, mussten aber feststellen, dass unsere Revisionsklappen völlig eingeputzt sind und somit beim Öffnen gravierende Schäden an Wand und Malervlies hinterlassen. Die Fotos der völlig verschandelten Fensterlaibung ersparen wir uns. Der Kederwechsel (es wurde auch diesmal nicht der eigentlich vorgesehene Keder verbaut) hat also das Problem mit den welligen Rollläden eher noch deutlich vergrößert statt gebessert. Zudem scheint es fast so als hätten die Rollläden generell bereits Schaden genommen, da sie stets total wellig abgerollt wurden. 

Ein Gutachter, der einvernehmlich von der MHS und uns beauftragt wurde, soll nun die Einbausituation auf Mängel prüfen und Möglichkeiten zum weiteren Vorgehen auftun.