Die Problematik mit unseren Fenstern ist nach wie vor nicht geklärt. Wir warten derzeit auf das Ergebnis vom Gutachter. Ein Termin mit allen Beteiligten war relativ ernüchternd. Was schnellstmöglich behoben werden sollte, bislang aber noch nicht passiert ist:

– Die beiden großen Hebeschiebetüren sollten einseitig um einige Millimeter angehoben werden, damit die Fenster zumindest in Waage in der Laibung stehen.

– Die Rollladenpanzer sind wohl alle verkehrt herum im Rollladenkasten montiert. Eigentlich sollte man von drinnen nach draussen sehen können aber von aussen nicht hinein, wenn die Rollläden halb geschlossen sind. Tja, was soll ich sagen: unsere Nachbarn hatten sicherlich viel Freude mit uns.

– Die Revisionsklappen an allen Fenstern sind so eingeputzt, dass man beim Öffnen den Putz samt Malervlies großflächig aufreißen muss. Keine Chance ohne größere Beschädigung.

– Da aber leider der Tausch der Führungsschienen der Rollläden sogar zu einer Verschlechterung führte und regelmäßig Rollläden gar nicht mehr laufen und sich verkeilen, müssten wir eigentlich sogar vermehrt in eben jene Revisionsklappen. Zudem müssten die Keder dringend überarbeitet/gewechselt werden. So wie es jetzt ist sind die Rollläden eine Zumutung.

Eigentlich sollten die Arbeiten so schnell wie möglich und noch in der wärmeren Jahreszeit erfolgen. Zum Termin waren sich noch alle Beteiligten einig. Bislang ist aber überhaupt nichts passiert und das Thema Rollläden und Fenster bleibt das schwierigste Thema überhaupt.